drucken

Neue Ausbildungsplätze schaffen

Seit April 2007 arbeiten Ali Sevinc als Ausbildungsplatzvermittler und Daniel Albrich ­als Ausbildungsplatzbetreuer für die BruderhausDiakonie. Die beiden Stellen wurden zum Teil vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) gefördert. Die Förderstiftung übernimmt die Ko-Finanzierung der notwendigen Eigenmittel, ohne die eine Weiterführung des erfolgreichen Projekts nicht möglich ist. Schon in der ersten Phase bis 2010 wurden 52 neue Ausbildungsplätze akquiriert. Aktuell werden 38 Auszubildende und die dafür gewonnenen Ausbildungsbetriebe betreut. 


Ali Sevinc kennt die Unternehmen der Region Neckar-Alb sehr gut und weiß, wo es  Unternehmer gibt, die junge Menschen ausbilden könnten, aber bisher einfach noch nicht den Mut dazu gehabt haben. „Es gibt sehr viele Unternehmer mit Migrationshintergrund in der Region, die nicht genügend über das Ausbildungssystem in Deutschland wissen und  sich deshalb nicht trauen, einen Ausbildungsplatz zur Verfügung zu stellen“, so Ali Sevinc. Immer wieder besucht er die Firmeneigentümer, informiert sie über Aktuelles auf dem Ausbildungsmarkt, stellt Kontakte zu den Kammern her und begleitet sie bei Bedarf während des gesamten Zulassungsverfahrens für einen Ausbildungsplatz. Sobald ein neuer Ausbildungsplatz geschaffen ist, wird der geeignete Auszubildende für das Unternehmen gesucht. „Zusammen mit den Ausbildern erarbeite ich ein Ausbildungsplatzprofil und suche danach die passenden Bewerber aus“, erklärt der Ausbildungsplatzbetreuer Daniel Albrich. Die Jugendlichen werden während des Bewerbungsverfahrens betreut und können auch während der gesamten Ausbildungszeit bei Fragen und Problemen Kontakt zu ihrem Ausbildungsplatzbetreuer halten.

„Ich wollte unbedingt Einzelhandelskauffrau werden. Drei Jahre habe ich nach einem Ausbildungsplatz gesucht. Als ich ein Praktikum in der Alten- und Behindertenhilfe der BruderhausDiakonie gemacht habe, habe ich dort den Ausbildungsplatzbetreuer der BruderhausDiakonie getroffen. Er hat mir von der Ausbildungsplatzvermittlung erzählt und tatsächlich, er hat den passenden Platz für mich gefunden. Bei der Bewerbung hat er mich auch unterstützt. Ich fühle mich in meiner Ausbildungsfirma sehr wohl“.
Seda K., 24 Jahre, Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau, Firma Telefant in Reutlingen.

Spendenkonto

Volksbank Reutlingen

Kontonummer 366 119 010

BLZ 640 901 00

IBAN DE03640901000366119010

BIC VBRTDE6RXXX

Bitte geben Sie im Verwendungszweckfeld Ihre Anschrift für Ihre Zuwendungsbestätigung an.

 

 

Konto für die Zuweisung von Geldauflagen

Kreissparkasse Reutlingen

Kontonummer 100 040 214

BLZ 640 500 00

IBAN DE95640500000100040214

BIC SOLADES1REU